Nach dem Abitur

Nach dem Abitur

Die Studien- und Berufsberatung an der GISB ist so individuell wie unser Lehrplan selbst. Die überschaubaren Klassengrößen in der Oberstufe erlauben es den Lehrkräften und Studienberaterinnen, die Schüler im Laufe der Jahre gut kennenzulernen. In Einzelgesprächen, Gruppensitzungen, Workshops und Informationsveranstaltungen mit Hochschulvertretern, finden Abiturienten und Abiturientinnen heraus, welche Universität oder welches College am besten zu Ihnen passt und ihren Interessengebieten entspricht. Unsere Studienberaterin arbeitet eng mit Ihrem Kind und Ihnen zusammen, und ist während der Orientierungsphase und auch während der Vorbereitung der Bewerbungsunterlagen für Sie da.

Standardisierte Tests spiegeln nur begrenzte Aspekte des Wissens und Potenzials der Schüler wider. Dennoch haben die Schülerinnen und Schüler vielfältige Möglichkeiten, den PSAT und SAT zu absolvieren, und wir sind stolz auf die starken Leistungen der GISB-Schülerinnen und Schüler.

Viel aussagekräftiger als ein standardisierter Test, ist ein umfassender akademischer Leistungsnachweis. Das ist nicht nur unsere Meinung, sondern auch die von den Zulassungsbehörden der Universitäten, mit denen wir in Kontakt sind. Mit Erhalt des Deutschen Internationalen Abiturs, verfügen unsere Absolventen über einen weithin anerkannten Hochschulabschluss, der in seiner Ausbildungsqualität Advanced-Placement-Kursen oder einem International Baccalaureate entspricht. Unsere Alumni können bestätigen, dass GISB sie gründlich auf ein anspruchsvolles Studium an amerikanischen Colleges vorbereitet hat.

Hier eine Auflistung der Universitäten und Colleges weltweit, die unsere Abiturientinnen und Abiturienten besuchen:

USA Europa und Südamerika
Bard College
Bates College
Bennington College
Boston University
DePaul University
Fordham University
Harvard University
Honors College, UMass Amherst
New England Institute of Art
Northeastern University
Saint Mary’s of California
Sarah Lawrence College
Seton Hill University
Smith College
Tufts University
University of California, Los Angeles
University of California, Santa Barbara
University of Colorado, Colorado Springs
University of San Francisco
University of Vermont
Wentworth Institute of Technology
Wheaton College
Bundeswehruniversität München
Eberhard Karls Universität Tübingen
École Hôtelière de Lausanne
ETH Zürich
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
King’s College London
Ludwig-Maximilians-Universität München
Maastricht University
Oxford University
Technische Universität Berlin
Technische Universität München
The University of Edinburgh
Universität Hamburg
Universität Heidelberg
Universität Leipzig
Universität Münster
University of Liverpool
University of St Andrews
University of Valle, Colombia
Vrije Universiteit Amsterdam